Willkommen, Gast

Eduardo verliert den Boden unter den Füßen!
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen!

Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 05 Aug 2019 21:30 #34239

Hallo Freunde!
Nachdem mein spanischer Rotkreuzwagen
(Vorstellung www.borgward-ig.de/index.php/component/k...nier-namens-Eduardo-(HansaAmbulancia)?Itemid=0#7199
jetzt zwei Jahre ziemlich ungestört verstaubt ist, entweder kein Platz oder keine Zeit oder beides-, hat die Restaurierung jetzt endlich Fahrt aufgenommen:
Wie man sieht, kann man auch in einer ganz normalen Garage ohne Bühne oder Grube ein Auto ziemlich komplett zerstückeln, und wenn man immer ganz brav war, dann hat ein fast 70 Jahre alter Hansa weniger Rost als die meisten Autos nach 7 Jahren. Mit 2 Ausnahmen waren sogar alle größeren Schrauben von den Achsen und der Karosserie gängig, 2 8er mußte ich abflexen und einige 6er abreißen, aber sonst ist der Blechzustand fantastisch, das Auto hat nie Salz gesehen und war wahrscheinlich im Landesinneren auch nie feuchter Meeresluft ausgesetzt. Dafür habe ich eimerweise Wüstenstaub herausgekehrt und abgebürstet. Spuren der Vergangenheit finden sich nur mechanisch: Er dürfte irgendwann ein Rad verloren haben, die eine Bremsankerplatte ist unten abgeschliffen, ein Stoßdämpferdom vorne war verbogen und am Beifahrerfußraum sind die Folgen eines heftigen Aufsitzers zu finden. Außerdem ist das hintere Kennzeichen original von 1952, während das vordere schon die in den späten 50er Jahren in Spanien verwendete Schrifttype zeigt. Wahrscheinlich zum selben Zeitpunkt hat er auch eine Fremde Stoßstange vorn bekommen, die ihm aber ganz gut steht, und falsche Scheinwerfer,für die habe ich schon Ersatz.
Jetzt sind beide Achsen fast fertig komplett überholt in der Werkstatt eines guten Freundes, und in den nächsten Tagen kommt der Rahmen zum Sandstrahlen. Bei der Karosserie lasse ich 2 Pesetengroße Löcher schweißen, und dann hoffe ich, das ich das ganze Puzzle auch wieder zusammenkriege. Da muß ich etliches neu nacherfinden, wo in den letzten Jahrzehnten an Elektrik und Mechanik improvisiert wurde, ich werde aber hoffentlich bald weitere Bilder hier posten- Als nächstes kommt:
TIEFERLEGUNG!! - NIEDERQUERSCHNITTREIFEN!! - BRETTHARTE RENNFEDERUNG!!


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Hansa 1500 Combi Bj 52 und noch ein paar andere
Letzte Änderung: 05 Aug 2019 22:49 von borgideluxe.

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 05 Aug 2019 22:42 #34240

Prima! Glückwunsch zum Zustand.
Freuen uns auf weitere Fotos.

Schraubergrüße

Rolf
Folgende Benutzer bedankten sich: Jadegrün

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 06 Aug 2019 11:18 #34246

Hallo.
Ich freue mich mit dir, für den guten Zustand der Karosse und dem Rahmen.
Du kennst ja den Spruch.

Meide Dramen, nimm Rahmen!

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 28 Aug 2019 02:51 #34540

Hier wie versprochen die Ergebnisse von "Tirol-Tuning":


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Hansa 1500 Combi Bj 52 und noch ein paar andere
Letzte Änderung: 28 Aug 2019 07:52 von borgideluxe.
Folgende Benutzer bedankten sich: andilin

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 28 Aug 2019 02:58 #34541

Direkt aus der Fomel 1 übernommen: Bremsverstellung während der Fahrt: Mit diesem schönen Teil kann man vom Fahrersitz aus mit leichten Verrenkungen die Handbremse verstellen!
Das zweite Foto zeigt eine Leitung, die mir selbst ein Rätsel aufgibt: Vorne endet sie abgezwickt im Motorraum, es ist nicht mehr zu erkennen, wo sie angefangen hat, und das andere Ende ist neben dem Scharnier der Heckklappe. Vielleicht irgendein Überbleibsel aus der Zeit beim Roten Kreuz, aber 1952 hatten die glaube ich noch keine Druckluftanschlüsse, falls es das ist
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Hansa 1500 Combi Bj 52 und noch ein paar andere
Letzte Änderung: 28 Aug 2019 07:53 von borgideluxe.

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 28 Aug 2019 17:08 #34549

  • andilin
  • OFFLINE
  • Isabella Coupè,Renault Caravelle,BMW 3.0 CS
  • Beiträge: 2737
Das ist bestimmt die Leitung für die Lachgaseinspritzung im Rennbetrieb

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 29 Aug 2019 13:42 #34560

Hallo.
Für mich sieht das ganz nach Kraftstoffleitung aus, sehr Borgward typisch mit den Muffen.
Das fehlende Teil im T- Stück wird der Absperrhahn gewesen sein!
Die Verlegung als Spirale zwischen Karosse und Rahmen dient der Flexiblität, das die Leitung nicht bricht.
Fast alle Autos aus dieser und noch älterer Zeit hatten Absperrhähne für den Kraftstoff.
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe, Jadegrün, B 2000 Diesel, Friedl, HansaAmbulancia

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 31 Aug 2019 23:40 #34598

Danke, das klingt nicht unlogisch, aber ich wundere mich ein bißchen:?: Für den Absperrhahn eine Leitung, die mindestens 35cm über dem Tank hinaufführt, und dann wieder nach unten geht, um unter dem Fahrzeugboden nach vorn zu kommen- hätte man da nicht Probleme mit Luft in der Leitung? Vom Weltkugel-Taunus und einigen anderen Autos kenne ich Absperrhähne unterm Amaturenbrett oder vor der Benzinpumpe, aber an der Stelle ist mir wenigstens noch keiner begegnet. Und in der Betriebsanleitung wird auch kein Absperrhahn erwähnt. Vielleicht haben die es ja für selbstverständlich gehalten, aber Ford und Opel listen einen geschlossenen Hahn auch ausdrücklich in den Fehlerursachen, wenn der Motor nicht anspringt, auf. Vielleicht hat ja einer der Kollegen mit 1500er Hansa schon mal einen Absperrhahn gefunden....
Thomas
Hansa 1500 Combi Bj 52 und noch ein paar andere
Folgende Benutzer bedankten sich: Jadegrün, nr345

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 03 Sep 2019 14:30 #34632

  • 89720
  • OFFLINE
  • Beiträge: 619
Absperrhahn für Kraftstoff kenne Ich nur im 2400 .

Dort macht er aber auch einen Sinn , da der Tank hochkant im Kotflügel steht .

Gruß in die Spätschicht


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.




89720
Letzte Änderung: 03 Sep 2019 20:02 von 89720.

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 03 Sep 2019 14:47 #34633

89720 schrieb:


Anhang IMG_0001FILEminimizer.JPG nicht gefunden



89720




War ev mal ein Zusatztank verbaut?
Könnte in Spanien damals von nutzen gewesen sein....
Grüße Frank

Wer Borgward fährt, fährt nie verkehrt, da Borgward einfach prima fährt!

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 03 Sep 2019 15:38 #34638

Zum Bilde: Ist dass ein Mercedes Hansa (Ponton) Prototyp?

V.G., Jan
Letzte Änderung: 03 Sep 2019 15:40 von Contrebution.

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 03 Sep 2019 15:39 #34639

89720 schrieb:


Anhang IMG_0001FILEminimizer.JPG nicht gefunden



89720


Hübsch Hässlich !
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 03 Sep 2019 15:45 #34640

Jetzt kommen bei mir Gedanken auf alsob demnächst der Borgward BX7 bei Mercedes in Sebaldbrück in Bremen vom Band läuft.
Gar nicht unrealistisch, den Mercedes (Daimler) ist ja Teilhaber über Foton...., zusammen mit Ucar.
Letzte Änderung: 03 Sep 2019 17:41 von Contrebution.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jadegrün

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 03 Sep 2019 20:22 #34647

  • 89720
  • OFFLINE
  • Beiträge: 619
Das war eine Schnaps-Idee von Johann zum 70. Jahrestag vom Serienstart des Hansa 1500 im August 1949 :


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Er hat DA zeitlich was mit den Ponton Karossen durcheinander gebracht ... nur eine Abmahnung !!!

Gruß aus der Tanklappe ,


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.



89720
Folgende Benutzer bedankten sich: Contrebution

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 04 Sep 2019 00:32 #34648

HansaAmbulancia schrieb:
Hallo Freunde!
Nachdem mein spanischer Rotkreuzwagen
(Vorstellung www.borgward-ig.de/index.php/component/k...nier-namens-Eduardo-(HansaAmbulancia)?Itemid=0#7199
jetzt zwei Jahre ziemlich ungestört verstaubt ist, entweder kein Platz oder keine Zeit oder beides-, hat die Restaurierung jetzt endlich Fahrt aufgenommen:
Wie man sieht, kann man auch in einer ganz normalen Garage ohne Bühne oder Grube ein Auto ziemlich komplett zerstückeln, und wenn man immer ganz brav war, dann hat ein fast 70 Jahre alter Hansa weniger Rost als die meisten Autos nach 7 Jahren. Mit 2 Ausnahmen waren sogar alle größeren Schrauben von den Achsen und der Karosserie gängig, 2 8er mußte ich abflexen und einige 6er abreißen, aber sonst ist der Blechzustand fantastisch, das Auto hat nie Salz gesehen und war wahrscheinlich im Landesinneren auch nie feuchter Meeresluft ausgesetzt. Dafür habe ich eimerweise Wüstenstaub herausgekehrt und abgebürstet. Spuren der Vergangenheit finden sich nur mechanisch: Er dürfte irgendwann ein Rad verloren haben, die eine Bremsankerplatte ist unten abgeschliffen, ein Stoßdämpferdom vorne war verbogen und am Beifahrerfußraum sind die Folgen eines heftigen Aufsitzers zu finden. Außerdem ist das hintere Kennzeichen original von 1952, während das vordere schon die in den späten 50er Jahren in Spanien verwendete Schrifttype zeigt. Wahrscheinlich zum selben Zeitpunkt hat er auch eine Fremde Stoßstange vorn bekommen, die ihm aber ganz gut steht, und falsche Scheinwerfer,für die habe ich schon Ersatz.
Jetzt sind beide Achsen fast fertig komplett überholt in der Werkstatt eines guten Freundes, und in den nächsten Tagen kommt der Rahmen zum Sandstrahlen. Bei der Karosserie lasse ich 2 Pesetengroße Löcher schweißen, und dann hoffe ich, das ich das ganze Puzzle auch wieder zusammenkriege. Da muß ich etliches neu nacherfinden, wo in den letzten Jahrzehnten an Elektrik und Mechanik improvisiert wurde, ich werde aber hoffentlich bald weitere Bilder hier posten- Als nächstes kommt:
TIEFERLEGUNG!! - NIEDERQUERSCHNITTREIFEN!! - BRETTHARTE RENNFEDERUNG!!


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Hallo Eduardo, warum Tieferlegung, Niederquerschnittreifen und Brettharte Rennfederung????
Orginal ist doch besser, frag mal >Fernando<

Oder hinten ein Mehrzweckbett einbauen....
Letzte Änderung: 04 Sep 2019 00:57 von Contrebution.

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 04 Sep 2019 18:46 #34660

  • andilin
  • OFFLINE
  • Isabella Coupè,Renault Caravelle,BMW 3.0 CS
  • Beiträge: 2737
Das war ein Witz
Folgende Benutzer bedankten sich: Contrebution

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 05 Sep 2019 00:14 #34664

Möglich ist alles, aber ich habe zumindest beim Zerlegen keine Spuren/Befestigungen davon gefunden. Der Ersatzteilkatalog, den ich in Kopie habe, ist auch leider nur fast komplett, ausgerechnet der Tank und Benzinleitungen kommen nicht vor, deshalb habe ich da auch keine Info, die mir weiterhilft. Wie es bei der Limousine aussieht, muß ich vergleichen, wenn ich das nächstemal nach Wien komme, aber der Combi hat einen flachen Tank Unter dem Boden etwa da, wo das Reserverad ist.
Grüße
Thomas
Hansa 1500 Combi Bj 52 und noch ein paar andere
Letzte Änderung: 05 Sep 2019 00:19 von HansaAmbulancia. Begründung: Ergänzung

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 05 Sep 2019 10:49 #34665

Vielleicht kann die Firma Miesen weiter helfen:
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: betty, otto

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 06 Sep 2019 12:12 #34682

Danke für den Tipp, aber meiner ist wahrscheinlich kein Miesen-Umbau. Er ist weder verlängert noch hat er 4 Türen. Und die Fahrgestellnummer, die ich bisher vergeblich suche (das Typenschild habe ich, aber keine eingeschlagene Nummer an Rahmen oder Karosserie, hat wohl Bremen selber eingeschlagen. Deshalb meine Bitte auch an die Ponton-Limousinen-Besitzer: Wer hat schon mal eine Fahrgestellnummer entdeckt und vor allem wo?

Danke
Thomas
Hansa 1500 Combi Bj 52 und noch ein paar andere

Aw: Eduardo verliert den Boden unter den Füßen! 06 Sep 2019 14:12 #34687

  • 89720
  • OFFLINE
  • Beiträge: 619
Beim Hansa 1800 , Typenschild rechts und "geschlagene" Nummer rechts auf dem Rahmen .


Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.




Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Beim Hansa 1500 , siehe unteres Bild .

89720
Letzte Änderung: 06 Sep 2019 20:57 von 89720.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jadegrün, Bella, HansaAmbulancia
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.75 Sekunden
Vorsitz:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Hartmut Loges,Trierer Str. 11, D-45145 Essen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Joachim Krah, Vogelsang 2, 57548 Kirchen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederverwaltung:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Werner Rosendahl, Schlenkestr. 36, 44575 Castrop-Rauxel
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vollständiges Impressum und AGB

 Datenschutzerklärung