Willkommen, Gast

Lenkgetriebe Typ GB 16c aufarbeiten.
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Lenkgetriebe Typ GB 16c aufarbeiten.

Aw: Lenkgetriebe Typ GB 16c aufarbeiten. 08 Dez 2018 17:40 #31294

Hallo Rob.
Was heißt genau, generalüberholt?
Wirklich, alle Lager neu? Schnecke und Rollenwelle neu, Ölstandrohr erneuert und selbstverständlich alle Dichtungen. Oder nur neue Dichtungen und Öl?
Ich frage nicht, weil ich das anzweifele, sondern nur genau wissen will was gemacht wurde bevor ich kaufe!
Letzte Änderung: 09 Dez 2018 18:32 von habre16.

Aw: Lenkgetriebe Typ GB 16c aufarbeiten. 09 Dez 2018 16:23 #31311

Hagen, deine Frage ist wohl berechtigt.
Da wird auch oft Schindluder mit dem Wort "generalüberholt oder restauriert" getrieben.
Bis jetzt sind alle Teile, die ich von Rob erworben habe ok gewesen. Schorsch

Aw: Lenkgetriebe Typ GB 16c aufarbeiten. 10 Dez 2018 22:07 #31322

  • Robert Steen
  • OFFLINE
  • Borgward teile händler.
  • Beiträge: 172
Hallo Habre 16.!!

Was bei inspection einfach 100% in ordnung ist bleibt in die Getriebe!!

Alle teile werden ubrichens sauber gemacht und wieder montiert!!

Wann die teile nicht mehr 100% in ordnüng sind, werden die selbstverständlich

gewechselt für neu teile.!! Getriebe werd auch gestrahlt und Lackiert!!

Bei auslieferüng ist eine liste was genau gemacht ist an das getriebe.!!

Garantie: 5 jahr.!!

Robert.

Aw: Lenkgetriebe Typ GB 16c aufarbeiten. 11 Dez 2018 18:18 #31331

Danke für die Antwort
Allerdings wurden vor etwa 20 Jahren die letzten Lenkschnecken(600€ pro Stück) von ZF hergestellt und anschließend die Maschine verschrottet. Die Lenkrollenwelle sollte bei ZF damals 1200€ kosten, deshalb wurden keine mehr hergestellt. Da bezweifele ich das diese Teile als Neuteile zur Verfügung stehen!
Einer neuen Nachfertigung traue ich die Haltbarkeit nicht zu!
Man hat damals nach den Lenkrollen Brüchen der GA15 Gemmerlenkung durch Versuche ermittelt, dass die Lenkrolle aus VCN 35 und die Schnecke aus 20MnCr5 bestehen muss um die Last dauerhaft aus zu halten.
Zu dem würden mit den Lagern, der Einstellschraube und den Dichtungen mindestens 2000,-€ Materialkosten zusammen kommen, plus Arbeitslohn und Verdienstspanne.???
Ladezeit der Seite: 0.20 Sekunden
Vorsitz:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Hartmut Loges,Trierer Str. 11, D-45145 Essen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Joachim Krah, Vogelsang 2, 57548 Kirchen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederverwaltung:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Werner Rosendahl, Schlenkestr. 36, 44575 Castrop-Rauxel
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vollständiges Impressum und AGB

 Datenschutzerklärung