Willkommen, Gast

Dieselfahrverbote
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Dieselfahrverbote

Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 01:07 #29941

Jetzt in der EU, kommen immer mehr Fahrverbote für Dieselfahrzeuge ans Tagelicht, in EU-Städte.
Und jedes Land hat andere Vorschläge.
Das kann ja heiter werden.

Die Lösung ist ganz Einfach; Verkaufsverbot der Dieselkraftstoffe, und fertig ist es.

Problem gelöst, oder?

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 02:25 #29942

N´abend zusammen,

@ Jan
Ich glaube, das Problem ist sehr viel komplizierter und vielschichtiger.
Wenn ich es gleich mal auf die wesentlichen Punkte runterbreche: Es gibt heute schon zu viele Menschen auf unserem Globus, die insgesamt zu viele Resourcen verbrauchen. Stichwort Klimakonferenz: Es geht nicht mehr um " höher, schneller, weiter...", sondern mittlerweile um das Überleben der Menschheit. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie unsere Erde in 50 Jahren aussieht, wenn wir die " Kurve nicht mehr kiegen"...dann verselbständigen sich Prozessabläufe in der Natur, die nicht mehr aufzuhalten sind.

Ich gelte jetzt bestimmt als " Schwarzmaler" oder " Spinner", aber dafür habe ich in der Oberstufe in den Naturwissenschaften zu gut aufgepasst, um jetzt die Augen nicht vor dem zu verschliessen, was da auf uns zurollt, ...
Nämlich die " normalen" Klimaveränderungen, die es schon immer gab- verhängnisvollerweise aber gepaart mit der Verstärkung/ Verkettung der Menschen gemachten...

Es sollte sich also jeder " an die eigene Nase fassen" und überlegen, wann er mit ÖPNV, Rad, etc. unterwegs sein kann....etwas mehr Demut und Rücksichtnahme gegenüber der Welt würde allen Menschen gut stehen...aber wenn ich schon sehe, dass es genügend gibt, die sich darüber KEINERLEI Gedanken machen...habe ich doch wenig Hoffnung....

Soviel zu den Gedanken zu vorgerückter Stunde...

wünsche ich euch allen dennoch ein gute Nacht....

Manni

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 08:59 #29947

  • andilin
  • OFFLINE
  • Isabella Coupè,Renault Caravelle,BMW 3.0 CS
  • Beiträge: 2465
Wenn wir uns jetzt alle mal "an die Nase fassen", müssten wir alle unsere Oldtimer verschrotten. Die verschmutzen auch "unnötig" die Umwelt. Es sind ja nicht nur die kleinen alten 3-Zylinder Diesel, die die ganze Welt zerstören.
Ich finde, dass man bei den gaaanz grossen Verschmutzern erstmal anfangen sollte, denn das bringt am meisten Erfolg.
Da will aber keiner rangehen, denn das hat mit Geldverlust für Vater Staat zu tun. Dann lieber erstmal wieder die Kleinen schröpfen. Das geht vieeel einfacher.

Außerdem habe ich so das Gefühl, dass mit Umweltschutz immer nur Deutschland gemeint ist. Was ist denn mit der restlichen Welt? Warum müssen die sich komischerweise nicht an die Regeln halten? Werden die auch immer gleich verklagt, so wie Deutschland, wenn sie mal irgendwo nicht 100%ig die Bestimmungen einhalten?

Ich komme mir schon wie ein Verbrecher mit meinem kleinen Diesel vor.Ich hab`s dann auch mal für alle sichtbar auf meine Frontscheibe geklebt. "Feinstaubterrorist"
Gruß
Andi

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.
Letzte Änderung: 10 Okt 2018 11:04 von andilin.

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 11:31 #29949

Vorsicht Andilin, da bewegst du dich auf ganz dünnem Eis.
Seien wir ehrlich, die Kilometer die wir zum Vergnügen abreissen (Hobby,Einkaufen,Urlaub,spazierenfahren) sind nicht notwendig, macht aber Spass (mir auch). Warum haben wir am Wochenende immer so viele Staus?
Und viel klein macht ein Groß.
Es nützt nix auf die anderen hinzuweisen, wenn man es selbst auch nicht macht.
Genau wie mit den Autos, die Autos die hier ausgesondert werden wo gehen die hin, in andere Erdteile, also ist umweltmässig nix gewonnen. Wir leben da so wie "nach mir die Sintflut".

Eine Verbesserung wird nur eintreten wenn wir unser gesamtes Leben anders führen. Sei es nahe Arbeitstelle, nix mehr per online kaufen (die ganzen Paketdienstfahrzeuge) nicht mal schnell eine Wochenende außerhalb verbringen, mal eben Frittenbude, Oldies sowieso.
Aber wollen bzw. können wir noch so ein Leben führen und z. B. wieder selbst einen Nutzgarten führen?

Ich denke, das ist ein ganz heisses Eisen und das wird sich nur durch brutale Umkehr ändern lassen. Aber wer macht so was?
Folgende Benutzer bedankten sich: nr345

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 12:15 #29951

Ist schon etwas älter, aber trotzdem "Merkwürdig" :

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Ob das richtig ist, weiß ich nicht.

Jedenfalls...verstehen kann man wohl mittlerweile gar nichts mehr.

Über die "Deutsche Umwelthilfe" ...da sage ich lieber nichts zu.
Sonst wirds zu politisch!

Sinn soll es ja auch machen, wenn man Straßen sperrt und die Dieselfahrzeuge riesige Umleitungen fahren lässt.
Immerhin, auf so eine Idee muss man erst einmal kommen.
Dabei stellt sich mir die Frage: Ob Stickoxide auch Hirnschäden verursachen können?

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 10 Okt 2018 12:32 von borgideluxe.
Folgende Benutzer bedankten sich: andilin, QuaXX

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 12:33 #29952

Hallo zusammen,

ich äußere mich normal nicht zu politischen Themen, aber was hier abgeht, kann uns mal ganz schnell unser Hobby kosten.

Da wird von der Autoindustrie betrogen und bis heute kein ernsthafter Versuch unternommen, das ganze anständig zu beheben. Eine radikale Gruppierung, die wahrscheinlich sogar von Konkurrenten der deutschen Autoindustrie gesponsert wird, treibt wie besessen die gesamte Branche vor sich her. Die Autoindustrie wehrt sich nicht wirklich, glaubt man doch, auf diese Weise mehr Neuwagen verkaufen zu können.

Die Politik ist wie immer untätig oder nicht in Lage, das Problem zu lösen. Es herrscht Chaos und Panik überall. Mittlerweile wird der Abgasbetrug von vielen Menschen mit dem wahren Hintergrund der Klagen der DUH verwechselt. Die klagen in erster Linie Autos aus den Städten heraus, die seinerzeit vorschriftsmäßig wahren. Das wird immer vergessen. Auf diese Weise wird eine führende Technologie zerstört und alle rennen hinter dem ökologisch witzlosen Elektroauto hinterher. Das macht in der Gesamtbetrachtung keinen Sinn, ist aber politisch gewollt.

Als nächstes nimmt sich die DUH dann völlig willkürlich die Benziner vor und irgendwann sind wir dann beim Oldtimer. Wer gebietet diesen Herrschaften endlich Einhalt und deckt die wahren Machenschaften auf? Ja, unser Hobby muss nicht sein und wir könnten ja alle auch Bienen züchten. Aber dann sollten wir auch über Fußball, Popkonzerte, Kreuzfahrten usw. reden. Wo fangen wir bei der bisher gezeigten Willkür an und wo hören wir auf?

Das und der ungebremste Hang zum radikalen Ökowahn kann einem schon große Sorgen bereiten.

Herzliche Grüße

Gottfried
Folgende Benutzer bedankten sich: B 2000 Diesel, Borgward_ic58, QuaXX, Lloyd LP 400 s, Tempomanni

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 12:50 #29953

Hallo zusammen!

"Dabei stellt sich mir die Frage: Ob Stickoxide auch Hirnschäden verursachen können?

Anscheinend schon!

Studie: Feinstaub könnte Alzheimer verursachen – EURACTIV.de
www.euractiv.de/section/.../studie-feins...zheimer-verursachen/
07.09.2016 - ... darauf hin, dass verschmutzte Luft Hirnschäden verursachen könnte. ... Luftverschmutzung: Feinstaub und Stickoxid in vielen deutschen

Hat man aber die Phase erreicht ist ja dann wieder alles wie Neu und das jeden Tag!

Nicht ganz ernst gemeinte Schraubergrüße

Rolf

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 14:54 #29957

Joachim, mit den unterschiedlichen Grenzwerten aus dem Leserbrief, das stimmt. War mal in einer politischen Talkshow Thema.
Ohne dass ich politsch werde, die Begründung war, der höhere Wert bei Arbeitsplätzen, hier ginge es u.a. um Schweisser, die solchen Werten ausgesetzt sind. Es sei damit begründet, dass es sich ja um erwachsene Männer handelt, die diese Jobs ausüben. Während am Straßenrand ja auch Kleinkinder und noch kleinere und alte Menschen stehen. Für die seien die niedrigeren Werte da.
Gruß
Hartmut_STA

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 15:53 #29958

Hartmut_STA schrieb:
Während am Straßenrand ja auch Kleinkinder und noch kleinere und alte Menschen stehen. Für die seien die niedrigeren Werte da.
Gruß
Hartmut_STA


Achso,

ja, man lernt halt eben nie aus. Wissen die das auch?

Habe heute gehört, dass in Kassel jemand erschossen wurde. Dem ist keine Ausrede mehr eingefallen.

Das alles hat für mich weder was mit Sinn, noch mit Vernunft zu tun.

Bin auch für saubere Luft und dafür, dass unsere Umwelt viel mehr geschont und nicht so verschmutzt wird.
Dann aber auch mit Konzepten die Sinn machen und Vernünftig sind.
Das wird aber nie passieren, weil die Interessenkonflikte der Politikern zu groß sind und damit die Lobbywirtschaft zu viel Macht hat.

Bin mal gespannt wo das hin führt.
Einfluss nehmen geht wohl nicht. Höchstens damit, dass ich mir kein neues Auto mehr kaufen werde- und wenn keinen Deutschen mehr, worauf ich früher immer Wert gelegt habe.

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 10 Okt 2018 15:55 von borgideluxe.
Folgende Benutzer bedankten sich: andilin

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 19:10 #29964

Also, ich gewöhne mich schon an alternative Mobile, die sind niedrig motorisiert, immer offen, wichtig bei der Klimaerwärmung. Man hat die Möglichkeit Ware zu transportieren und Fahrgäste kann man auch mitnehmen (kein Komfort für Beifahrer). Die gibt es auch in Elektrisch.

Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Gruß fom Hartmut
Meine Beiträge können Spuren von Wahrheit enthalten, sind höchstwahrscheinlich aber alles Blödsinn
Folgende Benutzer bedankten sich: andilin

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 19:31 #29965

Wäre das nicht ne Marktlücke?

Oldtimer umrüsten auf Elektroantrieb.

Aber dann geht der HickHack los. Damit verliert man die H- Zulassung- und überhaupt gibts da eine Zulassung usw.usw.

Eben halt Deutscher Amtsschimmel.

Und sicherlich hätte der wichtige selbst ernannte Verein, die "Deutsche Umwelthilfe" auch was dagegen.
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 10 Okt 2018 19:36 von borgideluxe.

Aw: Dieselfahrverbote 10 Okt 2018 23:21 #29974

Joachim, zu Deiner Frage „wissen die das auch?“ Du meinst die als Beispiel aufgeführten Schweisser? Die maximale Arbeitsplatzkonzentration von Schadstoffen ist so weit ich weiss in der MAK- Liste aufgeführt.

Man gehe mal auf die Seite des Bundesumweltamtes, da ist das mit dem NO2 erklärt. Hier ein Auszug:

Der EU-Grenzwert (Jahresmittelwert) für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) in der Außenluft beträgt 40 µg/m³ – der Arbeitsplatzgrenzwert ist mit 950 µg/m³ wesentlich höher. Ein Arbeitsplatzgrenzwert ist ein Wert für die zeitlich begrenzte Belastung gesunder Arbeitender, während durch NO2 in der Außenluft auch empfindliche Personen rund um die Uhr betroffen sein können.

So ist das nun mal.
Gruß
Hartmut_STA
Letzte Änderung: 10 Okt 2018 23:22 von Hartmut_STA. Begründung: Layout

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 08:37 #29975

Joachim hat es auch erkannt:

Die Agitationsabteilung vonm Toyota DUH (Desinformation Und Hysterie) ist hier sehr aktiv. Mit massenhaften
Falschmeldungen soll dem Deutsche Dieselfahrer sein Fahrzeug mies gemacht werden.

Festzuhalten sind drei Punkte:

1)Es gibt weder in Deutschland noch weltweit einen einzigen Toten, der wegen Stickoxiden aus Dieselfahrzeugen
gestorben ist. Dies hat das Bundesumweltamt zu Beginn dieses Jahres bestätigt.
2)Die Grenzwertfestlegung ist willkürlich. Sie ist nicht wissenschaftlich untermauert.
3)Die Meßpunkte sind bewußt falsch positioniert. Die temporäre Überschreitung der "Grenzwerte" entsteht aufgrund
mangelnder Belüftung der Meßstationen. Vor und hinter den Meßstationen Lüfter aufstellen oder die Mindest-
geschwindigkeit in den Meßbereichen auf 60km/h heraufsetzen wären eine wirkungsvolle Maßnahme um die punktuelle
Überschreitung der "Grenzwerte" zu verringen.

Im Übrigen ist die Belastung durch Stickoxide in der Bundesrepublik seit vielen Jahren drastisch zurückgegangen.

LG
Ernst
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe, andilin, B 2000 Diesel

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 09:30 #29977

Dann kommt die Frage auf, nach welche Messverfahren kommen die Dieselfahrverbote in Städte dann zu stande?
Und wo wird was gemessen?

Handelt es sich hier nur um PKW, oder werden LKW und Busse auch mit einbezogen?

Und wann werden die Diesekraftstoffhersteller (Ölmulti's) in dieses Thema herangezogen?
Die fehlen in der ganze Diskussion...
Letzte Änderung: 11 Okt 2018 09:35 von Contrebution.

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 10:02 #29978

Contrebution schrieb:
Dann kommt die Frage auf, nach welche Messverfahren kommen die Dieselfahrverbote in Städte dann zu stande?
Und wo wird was gemessen?

Handelt es sich hier nur um PKW, oder werden LKW und Busse auch mit einbezogen?


Jan, dass ist es ja gerade.

Auch da gibt es keine Norm.
Es kommt immer darauf an, welches Ergebnis man erzielen will.

Die einen messen direkt an der Straße, andere (meistens im Ausland) messen auf Dächern von Hochhäusern.

Das ist so ähnlich, wie man Messwerte bei den Fahrzeugen erstellt. Nicht im normalen Fahrverkehr sondern auf Prüfständen mit aufgepumpten Reifen, die kurz vorm platzen sind. Völlig unrealistisch. Wenn die Messwert zu hoch werden, schaltet man ab.
Das Ganze mit dem Segen unserer Gesetzeslage. (Daher kann man die Automobilindustrie ja zu nichts zwingen) Diejenigen die den Kram abgesegnet haben und auf deren Mist alles gewachsen ist, meckern heute am meisten.

Tut mir Leid, wie soll man das Ganze noch Ernst nehmen. Am schlimmsten finde ich, dass man immer mehr Vertrauen in unsere Justiz verliert, die den ganzen Schwachsinn mit unterstützen und die mit Scheuklappen Urteile fällen. Anstatt zu verlangen, dass erst einmal entsprechende Normen fest gelegt werden, um eine Basis zu schaffen. Hier sollte der Mensch und die Gesundheit im Vordergrund stehen und nicht die Industrie, Politik oder andere kommerzielle Interessen.

Meine Meinung!

Gruß
Joachim

PS: Hier mal ein Beispiel dafür, dass Belastungen auch wo anders auftreten. Dieses Schiff fährt wahrscheinlich auch in den Hamburger Hafen. www.epochtimes.de/politik/deutschland/sc...ewende-a2266359.html Umso wichtiger, dass man Straßen für Dieselfahrzeuge sperrt und Umwege fahren läst.
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 11 Okt 2018 10:17 von borgideluxe.

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 10:40 #29979

Dank Joachim für die Info.

Da kann mann ja nur noch mit den Kopf schütteln...

Bleibt die Frage, weshalb die ÖLmultis nicht mit hineinbezogen werden, eine Lösung zu finden, an stelle die Automobilindustrie immer mehr auf zu legen.

Was dass letztere angeht, das mit die Kreuzschiffe, es gibt Hoffnung.
Zur Zeit liegt nun ein nagelneues Kreuzschiff bei uns im Hafen (Eemshaven), ganz bei mir in der nähe, die AIDANOVA.
Ganz mit LNG betrieben.

Google: Aidanova

V.G., Jan
Letzte Änderung: 11 Okt 2018 10:41 von Contrebution.
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe, B 2000 Diesel

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 11:05 #29980

Jan, du siehst doch, es gibt Lösungen!

Was den Gasbetrieb angeht, sind uns die Niederländer um Jahrzehnte voraus.

Ich fahre in meinem BMW seit 10 Jahren mit LPG und bin sehr zufrieden.
Erstaunt bin ich immer, wenn ich beim TÜV die Abgasuntersuchung mache.
Das Ding zeigt 0 an!

Spricht man bei der ganzen Abgaswerten mal über LPG?
Da hörst du nichts von.

Für die Umwelt wäre es gut. Für die Öl- Multis und Lobbyisten sicherlich nicht.

Auch dabei sieht man wieder wo der Wind her weht.

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 11:08 #29981

  • andilin
  • OFFLINE
  • Isabella Coupè,Renault Caravelle,BMW 3.0 CS
  • Beiträge: 2465
LPG ist ansich wirklich toll, wenn es denn auch immer funktioniert. Mein BMW 323i E46 habe ich verkauft, weil ich nur Ärger mit der Anlage hatte.
Gruß
Andi

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 11:29 #29982

Andi, habe damals eine Prins- Anlage vom Fachmann einbauen lassen.

Mittlerweile fast 130 Tsd Km mit gefahren.
1 Mal Filterwechsel und Wartung.
Noch nie Probleme gehabt.
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.

Aw: Dieselfahrverbote 11 Okt 2018 12:34 #29985

Hallo Joachim,

gut, dass Toyota keine Schiffe herstellt. Sonst hätte die DUH schon längst geklagt und die Passagiere müssten wegen eines Fahrverbotes 100 km vor dem Hamburger Hafen zu Wasser gelassen werden.

Grüße

Gottfried
Folgende Benutzer bedankten sich: borgideluxe
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.46 Sekunden
Vorsitz:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Hartmut Loges,Trierer Str. 11, D-45145 Essen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Joachim Krah, Vogelsang 2, 57548 Kirchen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederverwaltung:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Werner Rosendahl, Schlenkestr. 36, 44575 Castrop-Rauxel
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vollständiges Impressum und AGB

 Datenschutzerklärung