Willkommen, Gast

Vorderradnabe verzogen
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Vorderradnabe verzogen

Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 02:54 #34313

Liebe Borgward-Fans,

meine Isabella macht ein Quietschgeräusch seit ein paar Tagen und das kommt vom vorderen rechten Rad. Bremstrommel und Felge werden nach kurzer Fahrt deutlich wärmer als auf der anderen Seite. Das Quietschen ist nicht durchgehend sondern regelmäßig im kurzen Abstand, als ob das Rad schleifen würde.

Ich habe das Rad abgenommen und die Bremstrommel war sehr fest und nur so gerade eben zu drehen. Nach Abkühlung ging die Trommel leichter zu drehen aber egal wie ich die Exzenter der Bremse verstellt habe, sie liess sich nie frei drehen, sondern blieb auf einer Drehposition hängen (mit ein wenig Kraft war das Rad über diese Position hinauszudrehen).
Ich habe die Trommel dann abgenommen und musste beim Drehen der Vorderradnabe feststellen, dass diese verzogen zu sein scheint. Sehr deutlich beim Drehen zu sehen. Ursächlich scheint mir die verzogene Nabe mit der quietschenden und nicht richtig einstellbaren Bremse zusammenzuhängen. Ist das von der Logik her korrekt?

Wat nu? Ich frage mich wie das kommen kann? Wo bekomme ich eine brauchbare Vorderradnabe her, ist das ein Folgeschäden und wenn ja von was (Radlager?) und was muss ich beachten. Vielleicht bin ich jetzt auch einige Zeit mit zu festen Bremsen gefahren ohne es zu merken. Ich hatte den Wagen vor 3 Jahren bei einer Borgward Werkstatt im Service und bin seitdem nur wenig gefahren. Nie mehr als 12 km am Stück.

Bin für jeden Gedanken dankbar!

Herzliche Grüße,

Hans

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 05:29 #34314

  • stephan
  • OFFLINE
  • Der wirre
  • Beiträge: 1119
möglicherweise hat in der geschichte des wagens mal jemand ne festgerostete bremstrommel mit nem zu grossen hammer "abgebaut" ??

und die radnabe dabei krumm geschlagen ... sollte man mit ner "neuen" radnabe beheben können

stephan
was auch immer kommen mag ... wir halten das alte gelump zusammen

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 08:42 #34315

Hallo.
Hier das gleiche. Genaue Angaben zum Fahrzeug helfen bei der Antwort.
Da es zwei verschiedene Versionen gibt!
Ich glaube nicht an eine verzogene Radnabe, auch wenn das so aussieht! Das Gussteil kann leicht aus der Mitte stehen, wichtig ist die Bearbeitung aller Passungen in einem Einspann.
Die meißten Trommeln sind etwas unrund geworden im laufe der Zeit.
Wenn man nach einer Talfahrt mit heißen Trommeln die Handbremse beim Parken anzieht, verziehen sich leicht die Trommeln. Da keiner sicher sein kann,das die Trommeln mal die Achse gewechselt haben, kann die schnell vorne rechts landen.
Aber das eigendliche Problem liegt bei diesem Fahrzeug in der wenigen Benutzung!
Ich gehe davon aus, das die oder ein Radbremszylinder fest sitzt, deswegen lässt sich auch die Trommel nicht lösen. Kann auch sein, daß einer nur schwergängig ist. Womit sich der Kreis schließt und die DOT 4 in Frage gestellt wird!

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 10:13 #34320

Sorry, 1958 Borgward Isabella Coupe.

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 11:34 #34326

Hallo,

ich vermute auch, dass deine Radbremszylinder fest sind.
Bremstrommel runter, Beläge runter und schauen ob sich die Kolben der Zylinder bewegen lassen.
Auch schauen ob sich die Exzenter ordentlich Drehen lassen.
Es können auch die Bremsschläuche gequollen sein, sodass der Bremsdruck sich aufbaut und die Flüssigkeit nicht zurück fließt.

Wenn du die Sache überholst, immer auf beiden Seiten überholen (eine Achse).

Viel Erfolg.

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 12 Aug 2019 12:00 von borgideluxe.
Folgende Benutzer bedankten sich: habre16

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 12:28 #34327

Hi, danke! Ich checke heute Abend noch mal die Radbremszylinder.

Die Isabellen liefen früher mit DOT3 Bremsflüssigkeit, und die habe ich auch drin, so weit ich weiss. Es sei denn da ist in der Werkstatt mal aufgefüllt worden mit DOT4.

Wenn es nur die Radbremszylinder sein sollten, werde ich
wohl 4 neue kaufen. Welche sollte ich drin haben, für Stahl oder Alubacken? Werde ich natürlich checken und ausmessen , bevor ich kaufe, aber was wäre original gewesen? Weiss das jemand?

Sollte ich die Bremstromnel ausdrehen lassen oder erst mal so probieren?

Vielen Dank noch mal!

VG Hans

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 13:11 #34328

Moin moin,



wenn Du den Eindruck hast, die Radnabe sei verzogen, dann kontrolliere das auf alle Fälle.

Alle andern Tipps hier sind bestimmt nicht falsch und auch ein guter Ansatz um Deine Isa wieder in Schuss zu bekommen.

Trotzdem ist meine Erfahrung die, wenn ein Autobesitzer was Ungewöhnliches an seinem Auto entdeckt, ist da meist was wahres drann, auch wenn man selbst einen solchen Fehler für unwahrscheinlich hält.

Wie man die Radnabe am besten testet? Hab ich noch nie gemacht, evtl. mit einem "Taster" sowas gibts um zum Beispiel den Höhenschlag von Felgen zu messen. Ansonsten einfach mal ne andere Radnabe montieren und probieren ob das Problem sich verändert. Kann man da einfach nur zum Testen, die Radnabe mit Radlager von der anderen Seite nehmen??? Was meint Ihr?????

Gruss Matthias
Letzte Änderung: 12 Aug 2019 13:12 von Farmer-mit-Kramer.

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 13:24 #34329

husteguts schrieb:
Hi, danke! Ich checke heute Abend noch mal die Radbremszylinder.

Die Isabellen liefen früher mit DOT3 Bremsflüssigkeit, und die habe ich auch drin, so weit ich weiss. Es sei denn da ist in der Werkstatt mal aufgefüllt worden mit DOT4.

Wenn es nur die Radbremszylinder sein sollten, werde ich
wohl 4 neue kaufen. Welche sollte ich drin haben, für Stahl oder Alubacken? Werde ich natürlich checken und ausmessen , bevor ich kaufe, aber was wäre original gewesen? Weiss das jemand?

Sollte ich die Bremstromnel ausdrehen lassen oder erst mal so probieren?

Vielen Dank noch mal!

Also 58er haben original vorne und hinten Alubacken, nur von Anfang 60-Sommer 60 waren nur vorne Stahlbacken verwendet worden! Dann kam die neue Bremse nur mit Stahlbacken vorne wie hinten! Schaue ob die Querverbindung vorne zwischen den Zylindern auf der Innenseite oder hinter der Ankerplatte außen verlegt ist. Wenn außen, dann alte Bremse wenn innen dann neue Bremse, zu der andere Zylinder, Bremsbelege, Backen , Ankerplatte, Bremsleitungen , Hauptzylinder, Schläuche, Bremsseil, Achsschenkel, gehören, und andere Radnaben! Habe ich vorige Woche bei einem 58er Coupe gesehen.
Ich würde erst die Zylinder nachschauen, denn die sind nicht ganz billig.

VG Hans

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 13:59 #34332

Die Verbindung zwischen den Radbremszylindern ist hinter der Ankerplatte und nicht innerhalb des von der Bremstrommel abgedeckten Bereichs. Ganz eindeutig.

Danke, werde also nachmessen. Ja, die Dinger sind mit 80 Eur schon gut bezahlt. Ich nehme die erst mal auseinander. Mal schauen.
Danke noch mal!!!!

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 14:02 #34333

Danke! Ich denke, ich fange mal mit den Radbremsszyli dern an. Wenn einer klemmt, würde ich das hoffentlich im zweiten Anlauf merken. Dann kann ich immer noch an den Radnaben rummachen.

Trommel besser ausdrehen lassen?

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 14:23 #34334

husteguts schrieb:
Trommel besser ausdrehen lassen?


Das hängt davon ab, wie der Zustand deiner Bremstrommeln ist.
Ich würde nicht ad hoc sagen "ausdrehen", denn bei einem 60 Jahre alten Auto liegt die Wahrscheinlichkeit sehr nahe, dass sie schon öfters ausgedreht worden sind.

Also vorher genau den Zustand begutachten und ausmessen.
Erst dann entscheiden.

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Folgende Benutzer bedankten sich: B 2000 Diesel, husteguts

Aw: Vorderradnabe verzogen 12 Aug 2019 17:42 #34337

Hallo Hans, du bekommst neue (Nachbau) Bremstrommeln bei Matz in Flensburg. Das ist die letzte Ausführung mit den Längsrillen. Schorsch
Folgende Benutzer bedankten sich: husteguts

Aw: Vorderradnabe verzogen 15 Aug 2019 22:57 #34383

Hallo Hans, du bekommst neue (Nachbau) Bremstrommeln bei Matz in Flensburg. Das ist die letzte Ausführung mit den Längsrillen.
Genau diese kann man nicht!! empfehlen.

Aw: Vorderradnabe verzogen 15 Aug 2019 23:22 #34384

Guten Abend zusammen, also es war der hintere der beiden Radbremszylinder vorne rechts. Komplett unbeweglich. Ich habe mir gestern einen neuen in Düsseldorf bei AutoDus abgeholt. Leider bekam ich den alten zwar ausgebaut, aber den neuen, der ein paar mm größer von den Aussenmassen ist, nicht rein, da ich die Nabe nicht abbekam. Der bestellte Abzieher kommt hoffentlich Samstag. Danke an alle Ratgeber!!!!
Letzte Änderung: 15 Aug 2019 23:23 von husteguts.

Aw: Vorderradnabe verzogen 16 Aug 2019 07:43 #34385

Moin MusikFrido, da bin ich nicht deiner Meinung.
Ich hab die auf der VA seit etwa 1,5 Jahren und alles paletti. Vorher hatte ich beim Bremsen dieses schlagen in der Lenkung ist seit dem wechseln der Trommeln weg.
Ich weiss, da war ein Problem mit den Bohrungen für die 3 Halteschrauben, das hat Matz aber behoben. Die Bremstrommeln haben jetzt eine vierte Bohrung und alles passt. Schorsch

Aw: Vorderradnabe verzogen 16 Aug 2019 08:32 #34386

musikfrido schrieb:
Hallo Hans, du bekommst neue (Nachbau) Bremstrommeln bei Matz in Flensburg. Das ist die letzte Ausführung mit den Längsrillen.
Genau diese kann man nicht!! empfehlen.


Leider muss ich Musikfrido recht geben!!
Die Trommeln sind alle etwa 0,2- 0,3mmmm unrund,das weiß ich von 3 Kunden aus dem letzten Jahr und da gehöre ich auch dazu!
Zu dem außen wie innen verrostet und dann einfach mit Grundierung außen wie innen übersprüht.

Aw: Vorderradnabe verzogen 16 Aug 2019 12:41 #34387

Hallo,

zu den Bremstrommeln.
Leider muss auch ich Musikfriedo und Hagen Recht geben.
Ich habe an meinen beiden Isabellen auch die Bremstrommeln von Matz montiert.
Am schlimmsten fand ich, dass die Dinger rundum (von innen und außen) lackiert waren.
Ja, sogar die Bremsfläche! Der Lack war scheinbar ein Felgenlack, zumindest nicht Hitzebeständig. Das heißt, die Bremstrommel musste ich alle abbeizen. Dahinter verbarg sich auch Rost.
Nach dem Abbeizen habe ich die Bremsfläche von innen mit Schmirgelpapier zusätzlich gesäubert- und von Außen mit Ofenlack lackiert.
Und ja, sie sind etwas unrund, dass stimm auch.

Aber....Was gibt es denn für Alternativen? Bekommt man sonst irgend wo bessere? Vor allem, es sind Neuteile und es sind die Längsgeriffelten und damit die stabilsten Bremstrommen für die Isabella.

Letztendlich bin ich froh das ich drauf habe. Die Schläge sind bei mir nicht so groß, dass ich sie ausdrehen müsste. (Merkt man nur bei hohen Geschwindigkeiten und starkem Abbremsen)

Wer sie absolut Schlagfrei haben möchte, muss sie eben halt ausdrehen.

Gruß
Joachim
Dieses Bild ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um es zu sehen.


Webmaster/Moderator der
C.F.W. Borgward IG e.V.
Letzte Änderung: 16 Aug 2019 14:22 von borgideluxe.

Aw: Vorderradnabe verzogen 16 Aug 2019 14:13 #34389

  • Tempomanni
  • ONLINE
  • Borgward ist was für´s Herz
  • Beiträge: 254
Hallo zusammen,

ich kann Joachim nur zustimmen und allen anderen raten, Trommeln " unbekannter Herkunft" vorsichtshalber IMMER in die Drehbank zu spannen- und zu kontrollieren, ggf. auszudrehen...
( Selbstverständlich, dass die Bank, bzw. Futter 100% zentriert sind und keinen Höhenschlag haben...)

Grüsse, Manni
Letzte Änderung: 16 Aug 2019 14:15 von Tempomanni.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.37 Sekunden
Vorsitz:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Hartmut Loges,Trierer Str. 11, D-45145 Essen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Joachim Krah, Vogelsang 2, 57548 Kirchen
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederverwaltung:
Carl F.W. BORGWARD IG e.V.
Werner Rosendahl, Schlenkestr. 36, 44575 Castrop-Rauxel
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vollständiges Impressum und AGB

 Datenschutzerklärung